Yoga Asana Anleitung

Yoga Asana Anleiting

 

Die ursprüngliche Sequenz von Swami Sivananda besteht aus 12 Yoga-Übungen oder Asanas. Jede dieser Asanas stimuliert ein bestimmtes Chakra, angefangen vom Kronenchakra (Sahastrara-Chakra) bis zum Nabel-Chakra (Svadhishthana-Chakra).

Arhanta Yoga folgt der Tradition von Swami Sivananda. Um eine vollständige Yogapraxis darzustellen, wurden dieser Sequenz fünf weitere Yogaposen hinzugefügt.  Obwohl jede Asana an einem bestimmten Körperteil arbeitet, wirkt sich die Gesamtheit dieser Yoga-Posen insgesamt positiv auf Ihren Körper aus. Der größte Unterschied zwischen klassischen Yoga-Asanas und modernen Yoga-Asanas besteht darin, dass die klassischen Körperhaltungen auf die inneren Organe wirken.

Eine kleine Warnung für diejenigen, die zu Hause Yoga praktizieren: Um Verletzungen vorzubeugen, ist es ratsam, einige der Yoga-Posen unter Anleitung und Unterstützung eines Lehrers zu üben. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Sie, wenn Sie an einem bestimmten Problem wie Schlaflosigkeit leiden, mehr als nur die Yoga-Übungen benötigen, um dieses Problem zu lösen.

Neben Yoga-Stellungen beinhaltet ein Hatha Yoga auch Momente der Entspannung zu Beginn, zwischen und am Ende der verschiedenen Posen.

Folgen Sie dem Link unten, um eine detaillierte Erklärung der Yoga-Übungen für Anfänger zu lesen. Schritt für Schritt werden alle Asanas erklärt, zusammen mit Bildern zur weiteren Verdeutlichung.

Diese Erklärungen können Ihnen während Ihrer Yoga-Praxis zu Hause helfen und sie können Yogalehrern bei der Vorbereitung ihrer Yoga-Kurse für Anfänger helfen.