4 Yin Yoga Sequenzen Und Wie Man Yin Yoga Praktiken Aneinanderreiht

Eine Yin-Yoga-Sequenz ist im Grunde eine Reihe von passiven Yogahaltungen, die zwischen drei und 10 Minuten gehalten werden. Diese Yin Yoga Asanas dehnen das, was wir das Yin-Gewebe nennen. Wir hören gewöhnlich von Yin und Yang. Dies sind grundlegende Begriffe aus der chinesischen Philosophie der sich ergänzenden Kräfte. Yin-Gewebe sind tiefer liegende Gewebe wie Sehnen, Faszien, Bänder und die anderen Bindegewebe des Körpers. Unser Yin-Gewebe ist weniger gefäßreich (durchblutet) und weniger elastisch und braucht daher mehr Zeit zum Dehnen.

Bei regelmäßiger Dehnung kann eine Yin Yoga-Sequenz die Gesamtflexibilität, die Durchblutung und den Bewegungsumfang der Gelenke und Faszien erhöhen. Es ist eine große Erleichterung, dass Sie lernen können, wie Sie eine Yin Yoga-Sequenz anwenden und praktizieren können, um Ihre Yang Yoga-Praxis zu ergänzen.

Wichtig ist, dass in Yin Yoga-Sequenzen der Einsatz von Muskeln auf ein Minimum beschränkt wird. Da die Haltungen länger gehalten werden sollen, ist der Einsatz von Hilfsmitteln wie Kissen und Polstern unerlässlich. Es ist auch sehr wichtig, während einer Yin Yoga-Sequenz von Asanas richtig zu atmen. Die Betonung liegt auf der entspannten Bauchatmung. Wenn wir lange, langsam und tief atmen, kann sich unser Körper entspannen und wir können länger in einer Stellung verweilen.

Was Ist Der Zweck Von Yin Yoga Sequenzen?

Yin Yoga mag manchen etwas langweilig erscheinen, da es keine dynamischen Bewegungen erfordert, wie sie in aktiveren Stilen wie Hatha Yoga und Vinyasa Yoga vorkommen. In diesen aktiven Yogastilen werden hauptsächlich die Muskeln belastet und gedehnt. Muskeln sind Yang-Gewebe; sie erwärmen sich schnell und dehnen sich, kühlen aber auch schnell wieder ab und erholen sich. Deshalb nimmt die Beweglichkeit und Kraft stark ab, wenn man ein paar Tage nicht übt.

Zur weiteren Erklärung: Wenn Sie nur dynamische Übungen machen, können Sie zwar Muskelkraft gewinnen, aber nicht unbedingt einen größeren Bewegungsradius. Um einen gesunden Bewegungsspielraum um unsere Gelenke herum zu haben, müssen wir auch das tiefe Bindegewebe und unsere Gelenke dehnen. Deshalb ist die Einbeziehung einer Yin-Yoga-Sequenz in Ihre Praxis entscheidend für Ihre allgemeine Flexibilität und Beweglichkeit.

Es ist zu beachten, dass Yin Yoga tief in das Bindegewebe eindringt und die Verjüngung auf einer tiefen Ebene aktiviert.  Eine Yin-Yoga-Sequenz eignet sich hervorragend, wenn Sie sich festgefahren oder steif fühlen oder wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie einfach innehalten und langsamer werden müssen. Außerdem erfordert eine Yin Yoga-Sequenz ein bewusstes, langsames Tempo. Das bedeutet, dass Yin Yoga ideal für Anfänger ist!

Sie können auch Requisiten verwenden und sich in die Pose hineinfallen lassen, was bedeutet, dass Sie sich Zeit nehmen können und nicht unter Druck stehen, mit dem Rest der Klasse mithalten zu müssen. Obwohl sowohl Yin Yoga als auch Restorative Yoga langsame und stressabbauende Übungen sind, unterscheiden sie sich doch stark voneinander. Beim Yin Yoga geht es um Dehnung und sanften Druck auf bestimmte Gewebe. Beim Restorative Yoga geht es vor allem darum, den Körper zu unterstützen, damit er sich entspannen und heilen kann.

Was Sind Die Vorteile Von Yin Yoga?

Körperliche Vorteile

Die wichtigsten Vorteile lassen sich zusammenfassen, wenn man die Wirkung auf die folgenden Gewebe versteht:

Faszien – Durch die langen Griffe dehnen und stimulieren wir die Faszienschichten in unserem Körper. Bei regelmäßiger Beanspruchung werden unsere Faszien feiner, und der Nährstofffluss nimmt zu. Dies führt zu einer verbesserten Gesamtfunktion des Körpers.

Bänder – Unsere Bänder verbinden Knochen mit Knochen. Bänder sind steife und starke Faszienbänder, die unsere Gelenke davor schützen, sich zu verrenken, und daher unseren Bewegungsspielraum einschränken. Mit zunehmendem Alter ziehen sich die Bänder jedoch immer mehr zusammen. Mit Yin Yoga dehnen wir unsere Bänder sanft und erhalten den Bewegungsspielraum unserer Gelenke. Mit anderen Worten: Wir bleiben jünger, indem wir unsere Bänder dehnen.

Sehnen – Unsere Sehnen sind das Bindegewebe, das die Muskeln mit den Knochen verbindet. Bei Yang-Übungen werden die Sehnen stark und kurz. Dies führt zu einer verringerten Bewegungsfreiheit der Sehnen. Dies ist der Hauptgrund für Verletzungen bei Sportlern. Bei Yin-Übungen üben wir sanften Druck auf die Sehnen aus und verlängern sie, sodass ihr Bewegungsspielraum erhalten bleibt.

Gelenke – Alle körperlichen Bewegungen finden in unseren Gelenken statt. Aber aufgrund des modernen Lebensstils, der Bewegungsmangel und Kurzstreckenbewegungen fördert, nimmt die Flüssigkeit in den Gelenkkapseln ab. Dadurch verringert sich die Lebensdauer der Gelenke. Mit Yin Yoga üben wir sanften Druck auf die Gelenke aus, was die Gelenke revitalisiert und die Flüssigkeit erneuert.

Viscera – Mit sanftem und langem Druck auf unsere inneren Organe stimulieren wir sie und verbessern ihre Funktion.

Myofaszial – Da die Qualität des Bindegewebes verbessert wird, wirkt sich dies auch positiv auf die Beweglichkeit unserer Muskeln (myofaszial) aus.

Mentale Vorteile

  • Stressabbau – Sie hilft, Stress abzubauen, der in unseren tieferen Geweben gespeichert ist. Deshalb sieht man oft Menschen, die während des Unterrichts emotional werden oder leise weinen. Sie sollten wissen, dass solche Reaktionen völlig normal sind und sogar erwartet werden können.
  • Emotionales Gleichgewicht – Es stimuliert unsere endokrinen Drüsen, indem es sie während der lang gehaltenen Posen unter Druck setzt. Das Ergebnis ist ein verbesserter Hormonhaushalt, der zu ausgeglicheneren Emotionen führt.
  • Klarheit – In der Stille liegt eine große Kraft. Die regelmäßige Praxis des Stillsitzens und der Konzentration bringt geistige Klarheit.
  • Ein weiterer großer Vorteil von Yin Yoga ist seine Wirkung auf Menschen, die unter Migräne leiden. Yin Yoga kann helfen, Migräne vorzubeugen.

Wie Man Eine Yin Yoga Sequenz Erstellt

Wie bereits erwähnt, besteht das Ziel einer Yin Yoga-Sequenz darin, bestimmte Yin-Gewebe des Körpers zu dehnen und zu betonen. Eine Yin-Yoga-Sequenz ermöglicht es dem gesamten Nervensystem, sich zu beruhigen, und dem Geist, Entspannung und Erholung zu erfahren. Beachten Sie jedoch, dass eine falsche Yin-Yoga-Sequenz zu einer Überbeanspruchung eines bestimmten Gelenks oder Bereichs führen kann. Es gibt keine festen Regeln für die Gestaltung einer Yin Yoga-Klassenabfolge. Ich möchte Ihnen jedoch einige Hinweise geben, die Ihnen helfen können, ausgewogene Abläufe zu gestalten.

Denken Sie daran, dass es im Yin Yoga darum geht, den Raum kurz vor Ihrer „Kante“ zu finden. Das bedeutet, dass Sie vielleicht eine gewisse Anspannung und ein gewisses Unbehagen spüren, aber keine Schmerzen haben. Wenn dies der Fall ist, ziehen Sie sich langsam zurück und finden Sie den Raum vor Ihrer Kante, d.h. wie weit Sie gehen können, um ein angenehmes Gefühl des Unbehagens zu haben. In einer Yin Yoga-Sequenz soll der Körper außerdem kühl bleiben, damit wir das Bindegewebe und nicht die Muskeln dehnen können. Dies ist ein weiterer Grund, es langsam angehen zu lassen, an der Grenze zu bleiben und daran zu denken, sich während einer Yin Yoga-Sequenz zu entspannen!

Möchten Sie Weitere Tipps? Lesen Sie den Blog: Yin Yoga unterrichten: 10 Tipps für Lehrerinnen und Lehrer

Wenn Sie Lehrer sind, gibt es einige hilfreiche Tipps, um Ihren Schülern eine erfolgreiche und sichere Yin Yoga-Sequenz zu bieten. Hier sind ein paar Tipps:

  • Eine Yin Yoga-Sequenz kann 60, 75 oder 90 Minuten dauern.
  • Legen Sie im Voraus ein Ziel oder Thema für die Klasse fest.
  • Binden Sie vor der Stunde einige sanfte, beruhigende Atemübungen ein.
  • Versuchen Sie, die Anzahl der Rück- und Vorwärtsbeugen in einer Yin Yoga-Sequenz ausgewogen zu halten.
  • Bauen Sie die Stunde für tiefe Hüftöffner oder Vorwärtsbeugen auf. Beginnen Sie die Yin-Yoga-Stunde mit sanfteren Yin-Posen und steigern Sie dann allmählich die Intensität der Posen.
  • Versuchen Sie, die Posen in einem Fluss zu kombinieren, um den Wechsel der Körperpositionen zu reduzieren.
  • Führen Sie die Yin-Pose immer auf der linken und der rechten Seite gleich lange aus und halten Sie sie.
  • Manchmal kann es in einer Yin Yoga Sequenz vorteilhafter sein, eine andere Yin-Pose als Gegenposition zu verwenden, anstatt eine Ruheposition zu nehmen.
  • Lassen Sie sich genügend Zeit für Übergänge, Erklärungen und Hilfestellungen mit Requisiten.

Vier Yin Yoga Sequenzen Für Die Selbstpraxis Oder Den Unterricht

Thema: Yin Yoga-Sequenz für die Beine und die Wirbelsäule

Thema: Yin Yoga Sequenz zum Stressabbau

Thema: Yin Yoga Sequenz für die Leisten und die untere Wirbelsäule

Thema: Yin Yoga Sequenz für den ganzen Körper

Im Yin Yoga können Sie lernen, Veränderungen langsam anzugehen und sich in Ihrem eigenen Tempo zu bewegen. Das ist sehr respektvoll für Körper und Geist. Bleiben Sie in dem Bereich kurz vor der Grenze, in dem Sie noch körperliche Beschwerden spüren und dennoch für längere Zeit in dieser Pose bleiben können. Eine Yin Yoga-Sequenz kann genau das sein, was Sie brauchen, um Ihren Körper zu transformieren, Ihre Flexibilität zu verbessern und Ihren Geist zu beruhigen – auf eine andere Art und Weise!

Sie werden vielleicht merken, wie die Zeit in der Haltung vergeht, aber Sie sind nie festgefahren. Sie können die Pose jederzeit anpassen oder verlassen. Vertrauen Sie darauf, dass keine Anstrengung, um in die Pose zu kommen, und keine Zeit in ihr verschwendet wird.

Achten Sie auf ein „nicht zu viel, nicht zu wenig“-Gefühl und konzentrieren Sie sich nicht darauf, eine Pose zu „perfektionieren“. Das Einnehmen einer bestimmten Pose bringt keine Belohnung – es sei denn, sie hilft Ihnen, nach innen zu gehen oder mehr Stille in Geist, Körper und Seele zu finden.

Die Yin Yoga-Praxis ermöglicht einen Fluss zwischen körperlicher Empfindung und geistiger Konzentration. Es mag Zeiten geben, in denen du deinen Körper spürst, deinen Atem hörst und dein Geist das tut, was er am besten kann: denken. Eine Yin-Haltung besteht darin, alles, was geschieht, zu akzeptieren und in der Stille zu schwelgen.