Pränatales Yoga Unterrichten: Was Sie Wissen Müssen

Das Unterrichten von Schwangeren-Yoga erfordert eine Mischung aus spezifischen Asana-Techniken, Pranayama und Entspannungsübungen, die die schwangere Frau zu einem Stadium geistiger Ausgeglichenheit, Selbsterkenntnis und körperlicher Stärke führen sollen.

Yoga bedeutet Einheit in uns. In der Schwangerschaft erstreckt sich das Konzept der Einheit und Verbundenheit auf das Leben, das in der Mutter heranwächst, also auf die Seele des Kindes.

Yoga ist für alle da, und wenn Sie schwangere Frauen unterrichten, müssen Sie immer bedenken, dass eine Schwangerschaft für einige Frauen, die unter besonderen Bedingungen leiden, ein sehr riskanter Moment sein kann, und es ist ein ganz besonderer Moment für alle.

Es ist nicht notwendig, selbst eine Schwangerschaft erlebt zu haben, um Schwangerenyoga zu unterrichten. Erforderlich sind praktische und spezifische Kenntnisse über den weiblichen Körper und über die Veränderungen und Probleme, denen er in jeder Phase der Schwangerschaft ausgesetzt ist.

Gleichzeitig ist es wichtig zu bedenken, dass Sie nicht Menschen mit körperlichen Problemen aufgrund von Krankheit Yoga unterrichten. In den meisten Fällen ist eine schwangere Frau nicht krank. Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit. Die Frauen, die zu Ihrem Kurs kommen, suchen nach einem Ausgleich, der ihnen hilft, ihren neuen Zustand und die Veränderungen in ihrem Körper und Geist zu akzeptieren. Aus diesem Grund sind Entspannung und Ruhepausen zwischen den Asanas von grundlegender Bedeutung. Aber wir wollen die Frauen auch nicht mit Samthandschuhen anfassen. Während des Unterrichts bieten wir Herausforderungen, die immer an die Fähigkeiten und die Kondition der einzelnen Frau angepasst werden.

Als Faustregel gilt, dass Sie jede gesunde schwangere Frau zur Teilnahme an Ihrem Unterricht zulassen können. Seien Sie jedoch vorsichtig bei Frauen, die spezielle medizinische Behandlungen erhalten haben, die sich viel ausruhen müssen, und bei Frauen mit besonderen körperlichen Voraussetzungen, die Ihre Kompetenz übersteigen. In diesen Fällen ist es besser, ihnen vorzuschlagen, nicht an Schwangerschaftsyogastunden teilzunehmen.

Der Unterschied Zwischen Dem Unterricht Einer Normalen Yogaschülerin Und Einer Schwangeren Yogaschülerin

Meiner Erfahrung nach sind werdende Mütter, die an Prenatal-Yoga-Kursen teilnehmen, sehr aufmerksam und konzentriert. Sie haben ein großes Gefühl für ein höheres Ziel: das Wohl ihres Kindes. Ich habe gesehen, dass sie sehr regelmäßig am Unterricht teilnehmen, sehr engagiert und neugierig sind und dass sie die Hausaufgaben sehr gewissenhaft erledigen.

In einer Pränatal-Yogastunde gibt es körperliche Aspekte, die man immer im Auge behalten muss, wie z. B. die zu vermeidenden Positionen, die ungeeignet und manchmal sogar schädlich für die Schwangeren sein können.

Was Sollten Sie beim Unterrichten von Schwangeren-Yoga Vermeiden?

  • Drehungen sollten vermieden oder durch sehr sanfte Drehungsvarianten ersetzt werden.
  • Jede Position, die Druck auf den Bauch ausüben kann, sollte vermieden werden.
  • Vermeiden Sie Gleichgewichts-Asanas, die Mütter in eine instabile und unsichere Lage bringen könnten. In meiner langjährigen Erfahrung habe ich begonnen, die Wand häufig als Stütze zu verwenden, um das Gewicht zu entlasten und die Mütter nicht zu sehr zu ermüden, um sicher unterrichten zu können.

Worauf Sollten Sie sich in einer Schwangerschaftsyogastunde Konzentrieren?

  • Konzentrieren Sie sich auf Asanas, die zur Vorbereitung auf die Geburt den Beckenboden öffnen.
  • Arbeiten Sie an der Öffnung der hohen Rückenkette, da Mütter dazu neigen, ihre Schultern aufgrund des größeren Gewichts ihrer Brüste zu schließen.
  • Fördern Sie die Dehnung der Wirbelsäule und lehren Sie Variationen, die dem Bauch und dem Baby Raum geben; achten Sie immer darauf, dass es keine Situationen gibt, die Beschwerden verursachen könnten.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, und Ihre Schüler daran zu erinnern: Das Ziel von Prenatal Yoga ist es nicht, zu lernen, wie man Yoga praktiziert, sondern die Praxis im gegenwärtigen Moment richtig und zugänglich zu machen. Wir passen das traditionelle Yoga an den Moment der Schwangerschaft an und machen es somit spezifisch für das psycho-physische Wohlbefinden der Mutter.

Wie Unterscheidet sich der Unterricht im Schwangeren-Yoga von Trimester zu Trimester?

Die drei Trimester erfordern einen besonderen und differenzierten Ansatz: Generell sind Bauchdrück-Asanas und Twists zu vermeiden, während die Anfangs- und Endentspannung immer wichtiger wird. Sie müssen sich auf die Überwindung von Angst und Akzeptanz konzentrieren. Als Lehrer müssen Sie genau hinhören, was die werdenden Mütter Ihnen sagen, und jedes Anzeichen von Unwohlsein und Unbehagen in einer Asana muss zu Variationen und Veränderungen führen.

Im ersten Trimester fühlen sich viele Frauen normal, und sie sehen normal aus. Sie haben auch das Gefühl, dass sie jede Asana ausführen können, aber das sollten sie nicht. Die Aufmerksamkeit muss sich auf die Atmung, die Visualisierung, die Körperwahrnehmung und sanfte Posen verlagern.

Das zweite Trimester ist die beste Zeit, weil sich die Mütter körperlich besser fühlen. Mütter im zweiten Trimester haben mehr Energie und weniger Ängste um die Gesundheit des Babys. Die Mütter beginnen nun, sich um die Gewichtszunahme und den wachsenden Bauch zu sorgen, der sie an den gewohnten Bewegungen hindert. In dieser Phase sind die Variationen der Asanas von grundlegender Bedeutung, um Platz für die Organe der Mutter und für den Körper des sich entwickelnden Babys zu schaffen. Achten Sie bei den Erklärungen zu den Veränderungen im Körper von Mutter und Kind immer auf die Müdigkeit der Mütter.

Im dritten Trimester liegt das Hauptaugenmerk auf der Entspannung des Körpers, auf der Visualisierung der Geburt und auf der Tatsache, dass nun bald der Moment kommen wird, in dem sich Mutter und Kind kennenlernen. Alle Asanas müssen auf die Schaffung von Raum und Offenheit ausgerichtet sein.

Anspruchsvolle Haltungen für Schwangere

Jede Frau ist anders, jeder Mensch ist anders und jeder macht andere Erfahrungen. In Pränatal-Yoga-Kursen müssen Sie sicherstellen, dass Sie jede Frau gut kennen, damit Sie Unterstützung und Variationen anbieten können.

Wenn Sie mit besonderen Situationen konfrontiert werden, können Sie Privatstunden anbieten, in denen Sie alles an die individuellen Umstände anpassen. Sie müssen wissen, wie Sie die Posen und Übungen anpassen können, um sie weniger intensiv zu gestalten. Ihr Ziel als Pränatal-Yoga-Lehrerin ist es, das Gefühl der Leichtigkeit zu fördern, gesündere Atemmuster zu entwickeln und die Mütter zu Meditation, Visualisierungen und Atemtechniken anzuleiten.

Jeder Tag ist ein anderer Tag mit seinen spezifischen Veränderungen und Bedürfnissen, die nicht nur vom Körper abhängen, der sich anpasst, sondern auch von äußeren Faktoren wie zum Beispiel dem Wechsel der Jahreszeiten.

Körperteile, die in der Pränatal-Yoga-Stunde besondere Aufmerksamkeit benötigen

Während der Schwangerschaft leiden Frauen häufig unter Magenbeschwerden, Übersäuerung und Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie allgemeinen Haltungsproblemen, die durch die Verschiebung des Gleichgewichtszentrums und das zusätzliche Gewicht, das sie tragen müssen, verursacht werden.

Es ist notwendig, die Praxis auf den Beckenbereich und die Hüften sowie auf die Probleme der Inkontinenz und Verstopfung zu konzentrieren, mit denen schwangere Frauen häufig konfrontiert sind.

Das Wachstum von Bauch und Brust verursacht auch Probleme in der Ruhe- und Schlafphase, die durch die zunehmende Schwierigkeit, eine bequeme Position zu finden, und durch die Sorge um die bevorstehende Ankunft des Babys gestört werden.

Requisiten für den Unterricht von Pränatal Yoga

Vergewissern Sie sich vor Beginn der Stunde, dass Sie für jeden Schüler die folgenden notwendigen Hilfsmittel zur Verfügung haben:

  • 2 Stützen (Kissen oder Nackenrolle)
  • 1 Gürtel
  • 1 Stuhl ohne Armlehnen
  • 2 Ziegelsteine
  • 1 Decke

Gewichte sind fakultativ, aber sehr empfehlenswert; mit Sand gefüllte Gewichte sind gut geeignet. Es ist auch wichtig, Anschauungsmaterial zur Verfügung zu haben, das sich auf die Anatomie und die Veränderungen im Körper der Mutter und ihres heranwachsenden Kindes bezieht.

Einbeziehung des Babys

Denken Sie immer daran, dass Ihr Publikum, wenn Sie während der Schwangerschaft Yoga unterrichten, mindestens doppelt so groß ist wie das, was Sie vor sich sehen. Das heranwachsende Kind kann Ihre Stimme hören und wird von ihr beeinflusst, ebenso wie es von den Empfindungen und Bewegungen der Mutter beeinflusst wird. Sie müssen in der Lage sein, die Frauen dazu anzuleiten, die Veränderungen in ihrem Körper zu akzeptieren und mit ihnen das Wachstum ihres Kindes zu verfolgen.

Das Ziel des Pränatalen Yoga

Das Ziel von Yoga während der Schwangerschaft ist es, die Mutter dazu zu bringen, sich ihres Körpers und der Veränderungen, die stattfinden, bewusst zu werden. Ziel ist es auch, sie zu lehren, sich zu entspannen und ohne Angst zuzuhören, Zeit zu finden, die Veränderungen zu akzeptieren und sich Zeit zu geben, diese neun Monate in ihrem eigenen Rhythmus und dem des Kindes zu leben.

Ein weiteres Ziel von Yoga während der Schwangerschaft ist es, Raum zu schaffen und die Mütter zu lehren, sich mit ihrer inneren Weisheit zu verbinden und den normalen Lauf der Natur zu akzeptieren und ihm zu vertrauen, so dass sie ihrem Instinkt vertrauen und in aller Ruhe die richtigen Entscheidungen für sich und ihr Baby treffen können.

Die Bedeutung der Gelassenheit

Wir leben in einer sehr schnellen Gesellschaft, voller Anforderungen und Pflichten. Yoga gibt der Mutter die Zeit, die sie verdient, um die Entstehung des Lebens, an dem ihr Körper beteiligt ist, zu genießen.

Das Gefühl der Ruhe hilft Müttern, sich tief zu konzentrieren, Spannungen loszulassen, sich der Angst vor Veränderungen und Zweifeln zu stellen, Ängste abzubauen und sich um Körper und Geist zu kümmern. Das Gefühl der Ruhe senkt die Herzfrequenz und steigert die Intuition, bringt uns in Kontakt mit unserem Unterbewusstsein und verbessert die emotionale Verbindung zu uns selbst und zu anderen.

Sie dabei unterstützen, sich stark zu fühlen und Vertrauen in ihren Körper zu entwickeln

Yoga bringt Gelassenheit, Kraft und Ausgeglichenheit in das Abenteuer der Schwangerschaft, und in der Klasse werden Yogastellungen eingenommen, die jeder Phase der Schwangerschaft gerecht werden. Auf diese Weise entwickeln die Mütter Mut, Stärke und die Entschlossenheit, sich der Geburt und den Wehen zu stellen. Die Mütter ergreifen die Initiative, die Geburt nicht passiv zu erleiden, sondern sie selbst in die Hand zu nehmen und aktiv mitzugestalten.

An der Verbesserung des Körperbewusstseins und der Kraft arbeiten

Das Energieniveau von Müttern ändert sich von Tag zu Tag. Im Prenatal Yoga lernt die Schwangere, auf sich selbst zu hören, sicher zu üben und bei Bedarf eine sanfte statt einer intensiven Praxis zu wählen.

Die wichtige Rolle der Atmung

Es ist sehr wichtig, dass die Mutter versteht, dass sie auf sich selbst aufpassen und eine neue positive Gewohnheit in Bezug auf Haltung, Übungen und Atmung entwickeln muss. Je besser die Mutter atmet, desto gesünder wird das Baby sein. Mit viel Sauerstoff und Nährstoffen wird das Baby gesund und stark heranwachsen. Das Gleiche gilt für Mütter, die durch Atem- und Pranayama-Übungen ausreichend Sauerstoff und Energie erhalten müssen, um eine vitale und friedliche Schwangerschaft zu erleben.

Bieten Sie den Müttern Atemübungen an, die sie täglich zu Hause praktizieren können. Denken Sie daran, dass beim Yoga in der Schwangerschaft keinerlei Atemanhaltungen verwendet werden.

Das Wichtigste zum Mitnehmen: Yoga für Schwangere unterrichten

Das Unterrichten von Schwangeren-Yoga-Kursen ist sehr lohnend. Man hilft Müttern, sich in einer der herausforderndsten und schönsten Phasen ihres Lebens zu entwickeln. Ich empfinde es als ein großes Privileg, ihnen während der Schwangerschaft und darüber hinaus zur Seite zu stehen und sie wirklich zu betreuen. Nach der Geburt können sie noch etwa 3 Monate lang zum Prenatal-Yoga-Kurs kommen (6 Monate, wenn sie eine schwierige Geburt hatten, z. B. mit Kaiserschnitt). Danach können sie wieder am regulären Unterricht teilnehmen.

Über den Autor

Lucia Seglie

Lucia Seglie is an experienced yoga teacher and yoga teacher trainer. Lucia started her yoga journey in India with traditional teachers. During her 10-year teaching career, she has worked with various anatomy and physiology experts and has developed a comprehensive approach to yoga and Restorative Yoga in particular and including teaching, adjustment, and modification techniques.

Lucia runs successful two yoga studios in Italy and guides a team of more than 10 yoga teachers. She has taught Restorative Yoga for many years and collaborates with Arhanta Online Academy in offering an Online Restorative Yoga Teacher Training.

Born into a Jain family where yoga has been the way of life for five generations, my formal yoga journey began at age of eight at a Vedic school in India. There I received a solid foundation in ancient scriptures, including Vedas, Upanishads, Bhagavad Gita, and Yoga Sutras (to name a few).

In 2009, I founded Arhanta Yoga Ashrams. I see yoga as a way to master the five senses, so I named our ashrams 'Arhanta Yoga,' the yoga to master the five senses!

In 2017, I also founded Arhanta Yoga Online Academy so that people who can not visit our ashrams can follow our courses remotely.

At Arhanta, we don't just teach yoga. We teach you how to reach your potential, deepen your knowledge, build your confidence, and take charge of your life.

Lucia Seglie is an experienced yoga teacher and yoga teacher trainer. Lucia started her yoga journey in India with traditional teachers. During her 10-year teaching career, she has worked with various anatomy and physiology experts and has developed a comprehensive approach to yoga and Restorative Yoga in particular and including teaching, adjustment, and modification techniques.

Lucia runs successful two yoga studios in Italy and guides a team of more than 10 yoga teachers. She has taught Restorative Yoga for many years and collaborates with Arhanta Online Academy in offering an Online Restorative Yoga Teacher Training.

Born into a Jain family where yoga has been the way of life for five generations, my formal yoga journey began at age of eight at a Vedic school in India. There I received a solid foundation in ancient scriptures, including Vedas, Upanishads, Bhagavad Gita, and Yoga Sutras (to name a few).

In 2009, I founded Arhanta Yoga Ashrams. I see yoga as a way to master the five senses, so I named our ashrams 'Arhanta Yoga,' the yoga to master the five senses!

In 2017, I also founded Arhanta Yoga Online Academy so that people who can not visit our ashrams can follow our courses remotely.

At Arhanta, we don't just teach yoga. We teach you how to reach your potential, deepen your knowledge, build your confidence, and take charge of your life.

Born into a Jain family where yoga has been the way of life for five generations, my formal yoga journey began at age of eight at a Vedic school in India. There I received a solid foundation in ancient scriptures, including Vedas, Upanishads, Bhagavad Gita, and Yoga Sutras (to name a few).

In 2009, I founded Arhanta Yoga Ashrams. I see yoga as a way to master the five senses, so I named our ashrams 'Arhanta Yoga,' the yoga to master the five senses!

In 2017, I also founded Arhanta Yoga Online Academy so that people who can not visit our ashrams can follow our courses remotely.

At Arhanta, we don't just teach yoga. We teach you how to reach your potential, deepen your knowledge, build your confidence, and take charge of your life.

Omkar Jain is a lead teacher trainer with teaching experience of over 5,000 hours. He has been teaching at Arhanta Yoga since 2011 and has become an essential member of the teacher training team.

Omkar was born and raised in India, and grew up with traditional values. He has studied with various reputed teachers like Saraswathi Rangaswamy (daughter of Sri. Pattabhi Jois). His classes are fun and challenging for students of all levels. He teaches with focus, discipline and humor at the same time. His ability to comprehensively transmit knowledge helps students to mature into confident teachers.

Kalyani Hauswirth-Jain is creative director & senior teacher at the Arhanta Yoga Ashrams since 2013. She teaches during the Arhanta 200 hour Yoga Teacher Training, 300 hour Yoga Teacher Training as well as a variety of 50-hour courses such as the Vinyasa Yoga teacher training.

Related Posts