Muladhara Chakra – Wurzelchakra

Was ist das Muladhara oder Wurzelchakra?

Die 7 Chakren bilden die Energiezentren des Körpers. Diese Chakren sorgen für ein harmonisches Gleichgewicht, das die allgemeine Gesundheit bewahrt und wiederherstellt. Das Muladhara Chakra ist die erste und vitale Kraft der Energie.

Das Muladhara Chakra ist die Grundlage der physischen Struktur des Körpers. Es befindet sich an der Basis der Wirbelsäule zwischen dem Anus und den Genitalien. Das Wort Muladhara setzt sich aus zwei Sanskrit-Wörtern zusammen – mula, was „Wurzel“ bedeutet, und adhara, was „Basis“ oder „Stütze“ bedeutet.

Das Muladhara Chakra wird auch Wurzelchakra genannt und basiert auf dem Element Erde. Das Muladhara Chakra strahlt die Farbe Rot aus. Das Gleichgewicht des Wurzelchakras schafft eine solide Grundlage für die Öffnung aller anderen sechs Chakren. Wenn das Muladhara Chakra ausgeglichen ist, erfährt der Mensch Stabilität, Vertrauen, Energie und Stärke.

Die Eigenschaften des Muladhara Chakras

Das Erdelement – Prithvi

Die Energien des Wurzelchakras helfen dabei, unsere starke Verbindung zur Erde zu erkennen. Wenn wir mit unserem inneren Selbst verwurzelt bleiben, verbreitet es Positivität und Glück im Leben. Es steht in Verbindung mit unseren grundlegenden, ursprünglichen Bedürfnissen nach Überleben, Stabilität und Unterstützung. Es repräsentiert auch die Struktur unseres Körpers, der Knochen, des Fleisches und der Haut.

Das Wurzelchakra und die Farbe Rot

Jedes der sieben Chakren hat seine eigene Farbe. Die Hauptfarbe des Wurzelchakras ist Rot, das die Urinstinkte der Stärke und Vitalität symbolisiert. Die rote Farbe ist stark mit unseren körperlichen und emotionalen Bedürfnissen des Überlebens und der Selbsterhaltung verbunden.

Anzeichen für ein unausgewogenes Muladhara Chakra

Nahrung, Wasser, Schutz und Überleben sind unsere primären Bedürfnisse. Das Hauptaugenmerk des Muladhara Chakra liegt auf der Befriedigung dieser Grundbedürfnisse. Übermäßiges Essen, das Horten von materiellen Dingen und Geldgier sind einige der negativen Ausdrücke für das Überleben. Dies sind die Anzeichen für ein unausgeglichenes Muladhara Chakra. Wenn unsere grundlegenden Überlebensbedürfnisse nicht befriedigt werden, wird unser Wurzelchakra dysfunktional und verursacht eine Abkopplung von unseren irdischen Werten.

Das Wurzelchakra und emotionale, mentale Gesundheit

Ein ausgeglichenes Wurzelchakra kann emotionale Stärke verleihen, wie das Loslassen von Furcht und Ängsten. Dies führt dazu, dass wir uns geerdet und sicher fühlen. Ein Ungleichgewicht im Wurzelchakra kann eine Vielzahl von psychischen Krankheiten und Stress verursachen, die auch das allgemeine körperliche Wohlbefinden beeinträchtigen können.

Wie man das Wurzelchakra ausgleicht

Das Wurzelchakra gilt als Überlebenszentrum und ist damit das instinktivste aller Chakren. Die Stabilisierung der Grundlage des Körpers ist wichtig für das Gefühl der Vollständigkeit.

Anzeichen für ein blockiertes Muladhara-Chakra

Wenn das Muladhara-Chakra blockiert und unausgeglichen ist, kann dies zu psychischem Stress führen, der sich in der Körperlichkeit bemerkbar macht. Die Symptome für ein Ungleichgewicht des Muladhara Chakras sind:

  • Gefühle von Lethargie oder Depression
  • Unfähigkeit, Maßnahmen zu ergreifen und/oder Absichten zu manifestieren
  • Gefühle von Abgeschiedenheit und Isolation
  • Panikattacken oder Angstzustände
  • Verdauungsstörungen
  • Gesundheitsprobleme, wie z.B. Probleme mit dem Dickdarm, der Blase und dem unteren Rücken
  • Ungeklärte Beschwerden und Schmerzen im Körper
  • Probleme mit der Fortpflanzung
  • Schlaflosigkeit

Wie man das Muladhara Chakra entblockiert und öffnet

Die Identifizierung und Arbeit an Ihren Chakren ermöglicht eine schnelle Heilung. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Wurzelchakra zu entblockieren. Eine der Möglichkeiten ist eine Meditation, die sich auf die Erdung konzentriert. Regelmäßige Yogapraxis fördert ebenfalls die körperliche und geistige Stärke des Körpers.

Die Wiederholung positiver Affirmationen hilft dabei, alte Gewohnheiten zu durchbrechen und neue zu schaffen.

Positive Affirmationen zur Stärkung des Wurzelchakras

  • Ich fühle mich sicher und geborgen.
  • Ich habe tiefe Wurzeln.
  • Ich bin geerdet.
  • Ich habe meinen Frieden gefunden.
  • Ich vertraue mehr, ich bin furchtlos.
  • Ich habe Selbstliebe und kümmere mich um mein Wohlbefinden.
  • Ich bin offen für alle Möglichkeiten.
  • Die Erde ist ein sicherer Ort für mich.
  • Ich habe Fülle in meinem Leben.
  • Ich liebe meinen Körper und vertraue auf seine Weisheit.
  • Ich vertraue dem Universum, mich zu unterstützen.

Yoga-Asanas für die Balance des Wurzelchakras

Die Praxis von Yoga-Asanas hilft, Körper, Geist und Seele zu verbinden. Dies hilft bei der Vereinheitlichung der zirkulierenden Energiezentren des Körpers. Bestimmte Yoga-Asanas helfen, überschüssige Chakra-Energie freizusetzen, was ebenso wichtig ist wie die Stimulierung der Chakren, um Energie zu gewinnen. Die folgenden Posen zielen darauf ab, das Gleichgewicht durch Stimulierung und Freisetzung von Energie aus dem Muladhara wiederherzustellen, um wahre Transformation und persönliches Wachstum zu ermöglichen.

Shavasana | Leichenstellung

Lassen Sie sich ganz von der Erde unter Ihnen tragen und lassen Sie alle Spannungen in Ihrem Körper los. Erinnern Sie sich bei jedem Ein- und Ausatmen: „Ich bin sicher, ich werde unterstützt“.

Surya Namaskara | Sonnengruß

Der Sonnengruß hilft Ihnen, das Gefühl der inneren Stärke und der Verbundenheit mit der Erde zu erlangen. Sie werden spüren, wie sich eine langsame, stetige Wärme in Ihnen aufbaut. Ein Gefühl von Kraft und Konzentration, während Sie sich mit jedem Ein- und Ausatmen verbinden. Mit der Zeit werden Sie bemerken, wie sich Ihr Geist dem gegenwärtigen Moment hingibt, während Sie sich immer tiefer in die bewegte Meditation hineinarbeiten. Schließen Sie die Augen, wenn Sie sich dabei wohl fühlen.

Shashankasana | Haltung des Kindes

Lassen Sie Ihren ganzen Körper entspannen. Nimm wahr, wie es sich anfühlt, vollständig vom Boden unter dir getragen zu werden. Lasse dich von diesem Gleichgewicht aus Hingabe und Unterstützung durch deine Praxis tragen.

Ardha Setu Bandhasana | Halbe Brückenstellung

In dieser Pose sind Ihre Füße fest in der Erde verwurzelt. Gleichzeitig gibt die Wirbelsäule überschüssige Energie des Wurzelchakras frei und stimuliert das Hals- und Herzchakra.

Sukha Hanumanasana | Leichte Affenstellung

Diese Haltung bewirkt eine intensive Dehnung der Psoas- und Quad-Muskeln. Diese Muskeln werden mit unserem Flucht-oder-Kampf-Mechanismus in Verbindung gebracht und sind tief mit dem Energiezentrum des ersten Chakras verbunden. 5 Atemzüge hier geben den Muskeln Zeit, die restliche Kampf- oder Fluchtenergie in eine mutige und doch ruhige innere Stärke umzuwandeln.

Malasana | Girlanden-Stellung

Unsere Füße sind unsere Wurzeln, und über die Füße spüren wir die Energie der Erde. Um die Faszien der Fußsohlen zu erwecken, ziehen Sie die Zehen sanft nach unten, während Sie auf den Knien ruhen. Halten Sie die Position eine Minute lang, bevor Sie sie wieder loslassen. Wiederholen Sie die Übung dreimal.

Uttanasana | Stehende Vorwärtsbeuge

Uttanasana ist eine fabelhafte Pose, um einen geschäftigen Geist zu beruhigen, und hilft uns, unsere Mitte und Ruhe zu finden. Gleichzeitig dehnt sie langsam die Kniesehnen und löst Verspannungen im gesamten Rücken.

Virabhadrasana II | Krieger II

Virabhadrasana bedeutet „wilder Krieger“. Diese Haltung nutzt den natürlichen Energiefluss des Körpers, um ihn zu stimulieren, während beide Füße fest auf dem Boden stehen, und hilft Ihnen, tiefer in Ihre inneren Reserven an Kraft und Entschlossenheit vorzudringen.

Vrkshasana | Baumhaltung

Diese Yoga-Asana verbessert das Gleichgewicht, die Konzentration und den Fokus. Sie stimuliert das Wurzelchakra, das die Funktion des Dickdarms und der Nebennieren ausbalanciert. Sie stärkt und kräftigt auch die Sehnen und Bänder der Füße. Tree Pose lindert die Steifheit in den Hüftgelenken, der Leiste und den Innenseiten der Oberschenkel.

Tadasana | Berghaltung

Tadasana stärkt die Wirbelsäulenmuskeln und verbessert die Körperhaltung. Diese Yoga-Asana stellt die natürliche Ausrichtung des Körpers wieder her. Regelmäßiges Üben dieser Asana erweitert das geistige Bewusstsein, indem man Ruhe und Frieden im Geist erfährt. Durch das Ausbalancieren und Entspannen in der Bergpose fühlen wir uns zentriert und fokussiert.

Die Verbindung zur Natur wiederherstellen

Die Naturtherapie ist eine der wirksamsten Methoden, um nicht nur das Wurzelchakra, sondern unser ganzes Wesen zu heilen. Da wir aufgrund der modernen Arbeitskultur immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, verlieren wir unsere Verbindung zur Natur und zur Erde. Ein Mangel an Kontakt zur Natur kann toxisch und psychisch belastend sein. Dies führt zu Angstzuständen, mangelndem Selbstvertrauen und einem blockierten Wurzelchakra.

Manchmal ist die einzige Therapie, die wir brauchen, ein Spaziergang in der erholsamen Natur. Das Gefühl des Grases unter den Füßen, der Geruch der Meeresbrise, der Klang der zwitschernden Vögel und ein Moment der Einsamkeit im Schatten eines Baumes bringen Frieden und Harmonie.

Fazit

Wenn das Muladhara Chakra erweckt ist und die Energie frei fließt, bringt es Positivität in alle Aspekte unseres Lebens. Ein gesundes und ausgeglichenes Wurzelchakra schafft eine starke Verbindung zu unseren irdischen Instinkten. Es verbessert das allgemeine Selbstvertrauen und steigert das Selbstwertgefühl. Die Energie des Muladhara-Chakras ermöglicht es jedem, in herausfordernden Zeiten Mut und Durchhaltevermögen zu entwickeln.