Lehrplan der Arhanta Yogalehrer-Ausbildung

Die Arhanta Yogalehrer Ausbildung in den Niederlanden und die Arhanta Yogalehrer Ausbildung in Indien haben den gleichen Lehrplan und Tagesablauf.

Die Arhanta Yogalehrer-Ausbildung ist ein vier-wöchiger, interner Intensiv Kurs. Sechs Tage pro Woche findet Unterricht statt, ein Tag (in den Niederlanden der Sonntag, in Indien meistens ein Montag) ist frei. An ihrem freien Tag können die Studenten im Ashram bleiben oder einen Tagesausflug machen.

Tagesablauf

06:00 Satsang (Meditieren, Singen, Gruppendiskussionen)
07:15 Frühstück
08:00 Unterrichtsdidaktik und -methodik
11:30 Mittagessen
12:15 Karma Yoga
13:00  Lesung des Tages (Philosophie/Anatomie)
15:15 Yoga Asana/Pranayama Unterricht
17:30 Abendessen
19:00 Abend Meditation
20:00 Kräutertee
21:30 Licht aus

Satsang
Den Satsang am frühen Morgen beginnen wir mit Atemübungen (Pranayama), Meditation, Mantrasingen und Gruppengesprächen über spirituelle Themen.

Yoga Asana und Pranayama
Die Yoga Ausbildung bei Arhanta Yoga umfasst 18 Basis-Asanas. Diese werden sehr detailliert besprochen und geübt. Dabei lernen Sie die genaue Koordination, die wichtigsten positiven Effekte, welche Yogastellungen in bestimmten Fällen nicht ausgeübt werden dürfen, wichtige Hinweise zur korrekten Ausführung, individuelle Anpassungen und Korrekturen sowie das Aufzeigen typischer Fehler. Neben diesen 18 Grundstellungen lernen Sie 35 Asanas für Fortgeschrittene und unzählige Variationen für alle Niveaus.

Darüber hinaus umfasst die 200-stündige Ausbildung Shat Kriyas (körperliche Reinigungstechniken), die drei Bandhas, acht fortgeschrittene Pranayama Übungen, Schwangerschaftsyoga, Kinderyoga sowie Yoga für Senioren und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

Während des morgendlichen Didaktikunterrichts vermitteln wir Ihnen die Techniken und das Rüstzeug Yoga zu unterrichten. Sie lernen wie Sie eine Yogastellung am leicht verständlichsten und effektivsten erklären, wie Sie Ihren Studenten helfen können in die korrekte Position zu kommen und welche Variationen Sie vornehmen können. Außerdem lernen Sie wie Sie konstruktiv und positiv kommunizieren und Ihre Studenten motivieren können. Dieses theoretische Wissen können Sie während der gesamten Ausbildungszeit täglich in die Praxis umsetzen und üben, da Sie sich gegenseitig abwechslungsweise in kleinen Gruppen unterrichten. Sie erhalten zudem 40 extracurriculäre Stunden zu Methodik und Didaktik während der Arhanta Yogalehrer-Ausbildung.

Karma Yoga
Im Arhanta Yoga Ashram widmen Sie sich jeden Tag für eine Stunde Ihren Karma Yoga Aufgaben. Karma Yoga bedeutet selbstloses Dienen und beinhaltet die Mithilfe bei alltäglichen Arbeiten im Ashram sowie die Mithilfe an wohltätigen Aktivitäten und Projekten.

Lesung des Tages
In der Lesung des Tages wird Ihnen die alte yogische Philosophie erklärt und in ein modernes Licht gerückt.

In einem fragenden Unterrichtsstil werden die vedischen Philosophien diskutiert und ihre Aktualität in der heutigen Zeit besprochen. Die Lesung wirft einen neuen Blick auf das Selbst, die Seele, den Verstand und den Sinn des Lebens.

Mantrasingen
Mantrasingen ist eine wichtige Disziplin des Bhakti Yoga. Mantrasingen wird am Morgen und am Abend während des Satsangs praktiziert. Sie werden verschiedene Bhajans und vedische Mantras erlernen. Mantrasingen beruhigt den Geist, verschafft Klarheit und einen inneren Zustand des Friedens.

Gruppengespräche
Oftmals besprechen wir während des Satsangs spirituelle Themen und Erlebnisse aus dem Alltag. Studenten teilen Geschichten und Erfahrungen aus ihrem Leben und diskutieren über Themen wie Angst, Wut oder Liebe. Diese Gespräche erweitern den Horizont und helfen Ihnen Scheuheit und Zurückhaltung zu überwinden.

Detaillierter Lehrplan

Yoga Asanas/Yogastellungen

  • 180 klassische Yogastellungen, inklusive 64 Yoga Asanas für Fortgeschrittene
  • Unterrichtsmethoden für 84 klassische Hatha Yoga Stellungen (18 Grundstellungen sehr detailliert) und für den Sonnengruß
  • Wie gestalten Sie eine gute Atmosphäre für den Yogaunterricht?
  • Wichtige Tipps für den Yogaunterricht
  • Grundstruktur einer Yogastunde
  • Grundstruktur eines Yogakurses für Anfänger
  • Variationen für erfahrene und fortgeschrittene Schüler
  • Yoga für Kinder
  • Yoga für ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen
  • Yoga für schwangere Frauen
  • Wann und wie müssen Sie Yogapositionen anpassen oder weglassen?
  • Entspannungsübungen/Yoga Nidra

Pranayama/Atemübungen

  • Bauchatmung
  • Yogische Vollatmung
  • Anulom Vilom
  • 8 Atemübungen (Pranayamas) für Fortgeschrittene

Bandhas und Kriyas

  • 3 Bandhas: Jalandhara, Moola, Uddiyana
  • Shat Kriyas: Jala und Sutra Neti, Nauli, Dhauti, Basti Tratak, Kapalabhati

Meditation

  • Was ist Meditation?
  • Meditation versus Konzentration
  • Warum sollte man meditieren?
  • Anleitung zum Meditieren
  • Verschiedene Methoden und Schritte zur Meditation
  • Was sind Mantras?
  • Mantra Initiierung und Mantrasingen

Die vier Yogapfade

  • Raja Yoga
  • Bhakti Yoga
  • Karma Yoga
  • Jnana Yoga

Kundalini Yoga

  • Kundalini Yoga
  • Erweckung der Kundalini Shakti
  • Übliche Hindernisse auf dem Pfad zur Kundalini Erweckung
  • Die 3 wichtigsten Nadis: Ida, Pingla, Sushumna
  • Die 7 Chakren

Yoga Philosophie

  • Die 8 Glieder des Raja Yoga
  • Die 7 Stufen der Erleuchtung
  • Die 3 Gunas – Sattva, Rajas, Tamas
  • Maya, Prakriti, Brhaman
  • Die 3 Körper (Physischer Körper, Astralkörper, Kausalkörper) und 5 Hüllen
  • Die 5 Haupt- und Neben-Pranas

Anatomie und Physiologie

  • Die 8 Systeme des Körpers
  • Wirbelsäule und die häufigsten Krankheitsbilder
  • Unterschied zwischen Yoga und anderen sportlichen Aktivitäten
  • Verletzungsvorbeugung und -behandlung
  • Korrekte Ausführung, Korrektur und Modifikationen
  • Yogatherapie

Ernährung und Ayurveda

  • Was ist Ayurveda?
  • Grundprinzipien des Ayurveda und einfache ayurvedische Anwendungen
  • Yogische Ernährung
  • Effekt von Ernährung und Lebensstil auf Körper und Geist
  • Körpertypen und die richtige Ernährung

Karma und Wiedergeburt

  • Das Gesetz von Aktion und Reaktion
  • Das Gesetz der Kompensation
  • Das Gesetz der Vergeltung
  • Schicksal, Aufwand und freier Wille
  • Zweck von Geburt und Tod

Unterrichtsdidaktik und -methodik

  • Psychologie des Lehrers
  • Psychologie des Schülers
  • Techniken zur Korrektur und Begleitung
  • Motivationstechniken
  • Kommunikationstechniken
  • Strukturierung und Planung von Unterrichtsstunden und Workshops

Ethische Richtlinien

  • Ethische Richtlinien für Yogalehrer

Yoga als Existenzgrundlage

  • Wie können Sie ihr eigenes Yogastudio eröffnen und mit Erfolg führen?
  • Wie finden Sie die richtige Lokalität, wie werben Sie neue Studenten an und wie bauen Sie sich eine loyale Studentenschaft auf?
  • Häufige Fehler und wie man sie vermeidet
  • Praktische Tipps

Studium Materialien (im Preis inbegriffen)

  • Arhanta Yogalehrer-Handbuch
  • Shat Kriya Set

 

Leave a Reply